Konsortium

 

DFKI_Logo

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH)

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die führende Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den wichtigsten „Centers of Excellence“ und ist derzeit, gemessen an Mitarbeiterzahl und Drittmittelvolumen, das weltweit größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz und deren Anwendungen.

In iPRODICT fungiert das DFKI als Konsortialführer. Aus fachlicher Sicht bringt das DFKI seine Expertise im Bereich der intelligenten Geschäftsprozessadaption und -optimierung ein und wendet diese auf die Anwendungsdomäne der Stahlwerksprozesse an.

Blue Yonder Logo

Blue Yonder GmbH

Blue Yonder ist der führende SaaS-Anbieter für Predictive Applications im europäischen Markt. Mit dem größten Data-Scientist-Team von Spitzenwissenschaftlern in Europa nutzen wir innovative Technologien wie Predictive Modeling und Machine Learning. Der Kern unserer Predictive Applications ist der NeuroBayes-Algorithmus. Er erkennt in riesigen Datenmengen (Big Data) präzise Muster und erstellt fundierte Prognosen, um Entscheidungen zu automatisieren.

Fraunhofer IAIS Logo

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS gehört zu den führenden Einrichtungen für angewandte Big-Data-Forschung in Europa. Rund 200 Data Scientists, IT-Spezialisten und -Berater unterstützen Unternehmen und Organisationen mit maßgeschneiderten Big-Data-Lösungen bei der Optimierung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen sowie bei der Realisierung von intelligentem Informationsmanagement. Darüber hinaus engagiert sich das Institut im Bereich der Big-Data-Kompetenzentwicklung und bietet ein herstellerunabhängiges Schulungsprogramm für Data Scientists an. Als leitende Institution der Fraunhofer-Allianz Big Data, einem Verbund von 25 Fraunhofer-Instituten, ist das Fraunhofer IAIS die zentrale Anlaufstelle für branchenübergreifende Expertise rund um Big Data Analytics, Datensicherheit und Industrie 4.0.

Im Projekt iPRODICT bringt das Team des Fraunhofer IAIS seine langjährigen Kompetenzen rund um die Entwicklung hochleistungsfähiger, skalierbarer Big-Data-Algorithmen und -Architekturen ein.

PRC Logo

Pattern Recognition Company GmbH

Die Pattern Recognition Company GmbH entwickelt Software und Technologien für den Bereich Maschinelles Sehen und Datenanalyse. Seit der Gründung 2005 als ein Spin-off der Universität zu Lübeck, hat PRC sich zu einem der führenden Anbieter für individuelle Lösungen und Systeme der herausforderndsten Probleme bei der Mustererkennung und Bildverarbeitung entwickelt.

Als Spezialist für optische Qualitätskontrolle fokussiert sich PRC in iPRODICT auf die visuelle Inspektion innerhalb der Stahlproduktion. Dies umfasst

  • die mathematische Modellierung und Klassifikation verschiedener Fehlerfälle,
  • sowie den Aufbau und die Integration eines entsprechenden Systems zur Echtzeitanalyse.
Software AG

Software AG

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW)  hilft Unternehmen, ihre Geschäftsziele schneller zu erreichen. Mit den  Technologien des Unternehmens für Big Data, Integration und Geschäftsprozessmanagement steigern Unternehmen ihre Effizienz, modernisieren ihre Systeme und optimieren ihre Prozesse, um qualifizierte Entscheidungen zu treffen und einen besseren Service zu erbringen. Seit mehr als 40 Jahren steht das Unternehmen für Innovationen, die sich am Nutzen für den Kunden ausrichten. Mit den Produktfamilien Adabas-Natural, ARIS, Alfabet, Apama, Terracotta und webMethods ist das Unternehmen führend in 14 Marktsektoren. Die Software AG beschäftigt über 4.600 Mitarbeiter in 70 Ländern und erzielte 2013 einen Umsatz von 973 Millionen Euro.

Die Software AG bringt ihre Expertise im Bereich des Geschäftsprozessmanagements und der Echtzeitanalyse von Datenströmen beliebiger Größe, Quelle und Zusammensetzung in das Projekt ein.

Saarstahl Logo

Saarstahl AG

Die Saarstahl AG mit ihren Standorten in Völklingen, Burbach und Neunkirchen ist zusammen mit der in Dillingen ansässigen Roheisengesellschaft Saar (zu 50 % in Besitz der Saarstahl AG) einer der weltweit wichtigsten Erzeuger von Stahlprodukten. Das Unternehmen wird hoch kompetent in den Bereichen der Stahlproduktion und dessen -weiterverarbeitung angesehen. Saarstahl ist dabei spezialisiert auf die Herstellung von Walzdraht, Flachstahl und Halbfertigerzeugnisse verschiedener Qualitätsstufen; die Produktpalette beinhaltet zudem Freiformschmiedestücke. Allesamt sind dies bedeutende Vorprodukte in der Automobilindustrie, der Bauindustrie, in der Energiewirtschaft, der Raumfahrt und allen weiteren stahlverarbeitenden Branchen.

Aufgrund des komplexen und technisch anspruchsvollen Produktionsprozesses mit unterschiedlichsten Prüfverfahren stellt sich die Stahlproduktion der Saarstahl AG als adäquates Anwendungsbeispiel für das Forschungsprojekt iPRODICT dar. Innerhalb des Konsortiums wird die Saarstahl AG somit den passenden Use Case liefern und Ergebnisse evaluieren können.